LONGING
Savi Gabizon, Israel 2017, ab 16J, 103 min, Hebräisch / dt

Ariel, ein wohlhabender und kinderloser Mann erfährt von seiner früheren Lebensgefährtin 20 Jahre nach der Trennung, dass sie damals schwanger war und einen wunderbaren Jungen zur Welt gebracht hat. Doch vor zwei Wochen ist dieser Junge 19-jährig tödlich verunfallt. Der Mann, der nie Vater werden wollte und nun Vater eines Jungen ist, den er nie mehr treffen kann, versucht mit seiner unerwarteten Rolle fertig zu werden. Der Film erforscht auf sanfte und äusserst humorvolle Art die verborgenen Aspekte des Eltern- und Vaterseins. - Der Publikumsliebling vom Filmfestival in Venedig ist eine berührende Geschichte über das Elternsein voller skurriler Begegnungen und beglückt mit seinem Charme. "Es gibt wohl nur wenige Filme, die so berührend und tiefsinnig erzählen, was Elternsein bedeutet, völlig unbeschwert und heiter" (Der andere Film). - "Eine intensive und faszinierende Reflexion zum Vatersein und dazu, wie man auch angesichts des Todes lächeln kann" (Cineeuropa).