ASK DR. RUTH
Ryan White, USA 2019, ab 14J, 100 min, Englisch / dt

1928 in Deutschland geboren, schickten ihre jüdischen Eltern Ruth Westheimer 1939 in die Schweiz, wo sie bis 17 in einem Kinderheim lebte. Später studierte sie unter anderem in Paris und New York Psychologie und Soziologie. In den 1980ern sprach sie im amerikanischen Radio und später im TV über Sex: völlig unbefangen, mit Sachkenntnis, Empathie, Charme, Humor und ansteckender Offenheit. Dr. Ruth wurde zur international bekannten Kultfigur und bezog immer klar Position. So trat sie in der Diskussion um Aids homophoben Argumenten vehement entgegen und beflügelte mit ihren unverblümten Äusserungen die Gender-Debatte. «Ask Dr. Ruth» erzählt die unglaubliche Lebensgeschichte der jetzt 91-jährigen Ruth Westheimer, die heute so aktiv ist wie eh und je Vorträge hält, unterrichtet, schreibt. Ein fesselndes, emotionales und witziges Biopic über eine freimütige und dabei stets feinfühlige Frau, die ihrer Zeit immer schon voraus war. Ein Film, der gute Laune macht, und ein herzerwärmendes Porträt über eine grosse Frau, Menschenfreundin und Therapeutin, deren wichtigste Botschaften sind: «Wenn dich etwas plagt, ändere es» und «Respekt ist unverhandelbar». – «Überraschend heiter, manchmal sehr berührend, vor allem aber eine grossartige Lektion darin, wie man zufrieden alt werden kann» (züritipp).