PAUL NIZON - Der Nagel im Kopf
Christoph Kühn, Schweiz 2020, ab 12J, 90 min, Dialekt

1929 in Bern geboren, verdient der Romancier und Familienvater sein Geld zunächst mit journalistischen Arbeiten, in denen er mit spitzer Feder Heimatkritik übt. In den frühen 1960er-Jahren dann wendet sich Nizon ganz der Literatur zu. Obwohl er als Autor bald gefeiert wird, lässt er 1977 alles hinter sich und zieht nach Paris. «Le Monde» beschreibt ihn als «grössten Magier der deutschen Sprache». – Wortgewandt, voller Humor und Ironie gewährt Paul Nizon dem Regisseur Christoph Kühn («Glauser», «Alfonsina») Einblick in seine Biografie und in sein Schaffen. Es entsteht das intime, facettenreiche Porträt eines grossen Literaten und scharfen Denkers, für den das Wagnis des Lebens und das Wagnis des Schreibens zu ein und demselben Kunstwerk verschmelzen.