DIE ADERN DER WELT
Byambasuren Davaa, Deutschland/Mongolei 2020, ab 14J, 96 min, Mongolisch / dt

„Wenn die letzte Ader Gold aus der Erde gezogen ist, zerfällt die Welt zu Staub.“ So heisst es in einem Volkslied aus der Mongolei, mit dem der 11-jährige Amra in einer Talentshow auftreten möchte. Mit seiner Familie lebt er in der mongolischen Steppe in einer Nomadengemeinschaft. Doch ihr Lebensraum wird von globalen Bergbauunternehmen bedroht, die hier nach Gold graben. Im Widerstand gegen die Ausbeutung vertritt Amras Vater die Interessen der Nomaden. Für den Jungen stellt sich bald die Frage, ob er seinem eigenen Traum oder den Fussstapfen seines Vaters folgt.