GROSSE FREIHEIT
Sebastian Meise, Österreich 2021, ab 16J, 117 min, Deutsch

Deutschland 1968: Eine Zeit der Proteste und des Aufbruchs – allerdings nicht für Hans. Er wandert hinter Gitter, wegen des berüchtigten Paragraphen 175, der Liebe unter Männern unter Strafe stellt. Nicht zum ersten Mal, denn Hans lässt sich von niemandem sagen, wie er zu leben und schon gar nicht, wen er zu lieben hat. Im Gefängnis begegnet er Viktor, die beiden Männer waren bereits früher Zellengenossen. Viktor verbüsst eine Strafe wegen eines aus Eifersucht begangenen Totschlags. Aus anfänglicher Abneigung entwickelt sich im Laufe der Zeit zwischen Hans und Viktor eine intensive Verbindung voller Respekt, Empathie – und vielleicht sogar so etwas wie Liebe. – Franz Rogowski («Undine», «In den Gängen») und Georg Friedrich («Annelie», «Nachtlärm») – zwei wunderbare Schauspieler! «Intensiv, schockierend und wunderschön! (The Hollywood Reporter).